Tipps zur Perlen-PflegeTipps zur Perlen-Pflege

Tipps zur Perlen-Pflege

In einem unserer Artikel konnten Sie mehr über Perlen erfahren. Jetzt wissen wir schon, warum sie so wertvoll und einzigartig sind. Sehen wir uns jetzt die besten Tipps zur Perlen-Pflege an!

 

Vermeiden Sie Feuchtigkeit!

Perlen gelten als Synonyme für Zartheit. Im Vergleich zu anderen Edelsteinen sind sie ziemlich weich. Deswegen, wenn Sie Ihre Perlen möglichst längste Zeit tragen wollen, sollten Sie Feuchtigkeit vermeiden. Es folgt daraus, dass die Perlen selbst in Lebewesen entstehen, sind also auch ein organischer Stoff, der mit feuchter Umgebung reagieren kann. In seltenen Fällen können sie sogar ihre Form ändern.

Deshalb ist es sehr wichtig, damit die Perlen an der richtigen Stelle gehalten sind. Es ist aber wichtig, den Perlenschmuck nicht zu trocken oder warm aufbewahren – nach bestimmter Zeit können sie nämlich austrocknen und in einen Pulver verwandelt werden. Idealste Wahl für Aufbewahrung der Perlen ist ein sicherer Schmuckkasten.

 

Perlen und Glanz

Damit Ihre Perlen vor Glanzverlust gechützt werden, sollten Sie auch alle chemischen Stoffe vermeiden. Oftmals passiert es, dass sie gerade wegen der regelmäßigen Nutzung ihr einzigartiges Zauber verlieren. Besonders durch Kontakt mit Kosmetik – vor allem Parfüms, die außer unserer Haut auch auf die Schmuckstücke angewandt werden. Deswegen ist es sehr wichtig, nicht nur Perlen, sondern auch alle anderen Schmuckstücke als Letzte aufzusetzen. Ideal wäre es, immer ein Paar Minuten zu warten und erst dann den Schmuck aufzusetzen.

 

 

 

Vermeiden Sie Schmuckverkratzungen

Wie es schon am Anfang erwähnt wurde, gehören Perlen zu weichen Edelsteinen. Deshalb muss man sie vor Verkratzungen schützen. Man sollte sie getrennt von anderen Schmuckstücken bewahren. Ideale Wahl ist z.B. ein Baumwollbeutel oder ein anderes weiches Gewebe. Vermeiden Sie immer alle scharfen oder rauen Gegenstände, von deren Oberfläche Perlen verkratzt werden können.

Zur Reinigung sollten keine Bürsten, Zahnpaste oder Pulver verwendet werden. Dadurch kann Perlenoberfläche beschädigt oder verkratzt werden. Viel einfacher und auch weniger gefährlich ist es den Perlenschmuck nur im warmen Wasser mit nicht parfümierter Seife zu waschen. Lassen Sie den Schmuck in einem Baumwollgewebe vertrocknen und er gewinnt den verlorenen Glanz.

Falls Ihre Perlenohrringe geklebt sind, sollten Sie dem Wasser völlig vermeiden. Verwenden Sie nur ein trockenes Baumwolltuch. Von Zeit zu Zeit können Sie auch einen Olivenöltropfen verwenden, dank dem der verlorene Perlenglanz erneut wird.

 


05.06.2018 |


Weitere Artikel