Wie die einzelnen Schmuckstücke miteinander kombinieren?Wie die einzelnen Schmuckstücke miteinander kombinieren?

 

Es reicht nur sich einen Spaziergang durch die Stadt zu machen und bestimmt treffen Sie Damen, die der Schmuckschichtung auch verfallen sind. Heutzutage handelt es sich um einen der größten Trends, deswegen haben wir uns entschieden, Ihnen dieses Thema so nahe wie möglich zu bringen und Ihnen einige Ratschläge anzubieten.

 

 

Zarte Ketten als Grundlage des Erfolgs

 

Am häufigsten treffen wir uns mit der Schichtung von Halsketten, die besonders im für Sommer typischen sonnengebräunten Dekolleté schön aussehen. Entscheidend ist dabei vor allem ihre Länge – diese sollte bei jedem einzelnen Stück anders sein, damit keine der Halsketten verloren geht. Die Hauptrolle dieser Saisson spielt wieder Minimalismus – setzen Sie deswegen auf zarte Ketten, deren Muster im idealsten Fall völlig gleich oder zumindest ähnlich sein sollte. Zu den populärsten gehört handgefeiltes Anker-Muster oder der typ Rolo. Gerade diese sind in unserer Kollektion Celebrity und Diamantkollektion Be Happy zu finden. Die meisten Halsketten verfügen über mehrere Verlängerungsösen, dank denen es möglich die Länge der Halskette zu regulieren.

Bei diesem Typ der Halsketten ist es wichtig, damit sie als ein Ganzes betrachtet werden. Verschliessen Sie zum Beispiel zwei bis vier Kettenmodellen mit kleinsten möglichen Abständen untereinander, wobei es völlig reicht, wenn nur auf einem davon, bestens auf dem niederen Modell Akzent liegt. Auf diese Weise gestalten Sie einen eigengeschichteten Schmuck, mit dem Sie bestimmt zum Mittelpunkt werden.

 

 

 

 

 

Kombinierung von Armbändern

 

 

Bei Armbändern gilt dieselbe Regel – wählen Sie zarte Ketten, die unter allen Umständen trendy und stilvoll aussehen. Wenn Sie auf Modelle mit farbigen Steinen setzen, bringen Sie Ihr Handgelenk noch mehr zum Ausdruck. Vergessen Sie aber nie, dass weniger oftmals mehr ist, und schichten Sie die Armbänder nur an einer Hand.

Falls Sie eher Armreifen bevorzugen, greifen Sie nach dünneren Modellen zurück, die mit anderen Typen leichter kombinierbar sind. Haben Sie keine Angst auch die einzelnen Goldfarben oder verschiedene Stile miteinander zu kombinieren.

 

 

 

 

Gelbgold mit Weissgold? Warum nicht? 

 

Der Trend das Gelbgold mit Weissgold zu kombinieren ist in der Schmuckwelt keine Neuigkeit. Immer häufiger ist er auch bei Schmuckschichtung zu finden. Zeigen Sie Ihre Kreativität und kombinieren Sie die einzelnen Schmuckstücke nach eigenem Geschmack. Sie sind auf keine strengen Regeln beschränkt. Verbinden Sie einfach beliebige Symbole oder asymetrische Formen und gestalten Sie einen eigenen originellen Schmuck. Greifen Sie ruhig auch nach älteren Stücken, die in Kombination mit den neuen eine interessante Einheit zusammen schaffen können.

  
 

 

 

 

 

Für alle Damen, die sich keinen neuen Trend entgehen lassen, stellt die Schmuckschichtung einen absoluten Hit dar. Es gilt nämlich nicht mehr, dass nur eine Symbolik, Stil oder Farbigkeit eingehalten werden muss. Kombinieren Sie sogar verschiedene Farben von Edelsteinen und schaffen Sie ein eigenes originelles Schmuckstück. Nur eine sollte nicht vergessen werden, alles mit Maß! Wenn Sie mit Ihrer Wahl nicht sicher sind, greifen Sie lieber nach einfacheren Modellen zurück.

 

 


06.08.2018 |


Weitere Artikel